Hof Tollet / Taufkirchen an der Pram

Hof Tollet, ein adaptierter und sanierter alter Bauernhof
Lagerhalle, Werksgebäude der Werkstatt in Taufkirchen an der Pram

Der Hof Tollet / Taufkirchen an der Pram bietet an zwei Standorten Berufliche Qualifizierung sowie Wohnen für junge Menschen mit Förderbedarf.

Auf dem Hof Tollet und in Taufkirchen an der Pram begleitet und unterstützt Fokus Mensch Jugendliche nach Abschluss der Pflichtschule, die durch Arbeits- und Persönlichkeitstraining selbstständig, unabhängig und erwachsen werden wollen.

Die jungen Erwachsenen haben alle Unterstützungsbedarf auf dem Weg in den Arbeitsmarkt. Gemeinsam können sie hier mit Begleitung von unserem erfahrenen Team aus Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern lernen, Eigenverantwortung zu übernehmen.

Unser Ziel: Jeder junge Mensch, der unsere Einrichtung nach maximal drei Jahren verlässt, ist fit für ein selbstbestimmtes und selbstständiges Leben!

Mehr über unsere Angebote Berufliche Qualifizierung,  Wissenswerkstatt und Wohnen in unserer Einrichtungen Hof Tollet /Taufkirchen an der Pram erfährst du auch in unseren Videos.

Unser Angebot richtet sich an Menschen, die Leistungen nach dem oö. Chancengleichheitsgesetzt in Anspruch nehmen können.

Berufliche Qualifizierung

Jeder Mensch hat Anspruch, am beruflichen und gesellschaftlichen Leben gleichberechtigt teilzunehmen. Am Hof Tollet und in Taufkirchen an der Pram unterstützt Fokus Mensch Jugendliche mit Förderbedarf oder Lernbeeinträchtigung vorrangig dabei, eine Anstellung auf dem ersten Arbeitsmarkt zu finden. Weiters unterstützen wir die jungen Erwachsenen (wenn gewünscht) bei der Suche nach einer geeigneten Lehrstelle.

Dank der Arbeitsleistungen bei Fokus Mensch stehen die jungen Menschen von Anfang an in einem vollversicherten Dienstverhältnis. Sie bekommen eine eigene Entlohnung, die ähnlich einer Lehrlingsentschädigung ist.

Die berufliche Qualifizierung der Jugendlichen richtet sich nach deren persönlichen Talenten und den am Arbeitsmarkt gefragten Schlüsselqualifikationen. Sie gliedert sich in drei Phasen:

  • Orientierung: Die persönlichen Potenziale werden unter Berücksichtigung der Schulbildung gemeinsam erarbeitet.
  • Qualifizierung: Im Rahmen der praktischen Ausbildung vertiefen die Jugendlichen arbeitsrelevante Fähigkeiten und Fertigkeiten.
  • Optimierung: Bei Praktika können die Jugendlichen das Erlernte in unseren Partnerbetrieben umsetzen, unser gemeinsames Ziel ist eine anschließende Vermittlung auf den ersten Arbeitsmarkt.

Dank individuell abgestimmter Unterstützung werden die Teilnehmerinnen und Teilnehmer bereits während ihrer Ausbildung ideal auf den ersten Arbeitsmarkt vorbereitet.
Sie erlangen

  • praxisnahe Ausbildung im Rahmen der Beruflichen Qualifizierung
  • wertvolle Zusatz-Ausbildungen (wie z.B. Stapler-Führerschein)
  • Lernunterstützung für Moped- oder Autoführerschein
  • Fahrtraining für den öffentlichen Verkehr
  • Einblicke in den ersten Arbeitsmarkt
Interview-Situation bei Tisch, junger Mann blickt lächelnd in die Kamera, Frau schaut ihn an und gibt ihm einen Zettel

Dieses Angebot unterstützt die jungen Erwachsenen auf ihren Weg in den ersten Arbeitsmarkt. Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

  • suchen gemeinsam mit den jungen Erwachsenen ein geeignetes Praktikum,
  • helfen bei Problemen im Praktikum,
  • sind Ansprechpartner für den Praktikumsbetrieb und wichtiger Verbindungskontakt,
  • loten Stärken und Verbesserungspotenziale aus,
  • beraten in Krisensituationen.

Ansprechpartnerin für das Angebot GEH: Christina Kaser
(Für allgemeine Informationen zum Hof Tollet/Taufkirchen an der Pram bitte Kontakt mit der Einrichtungsleitung aufnehmen, weitere Infos siehe unten.)

Die Geschützte Arbeit bietet jungen Menschen, die vorerst keine Chance auf dem ersten Arbeitsmarkt haben, die Möglichkeit, weiter an ihren Ressourcen zu arbeiten. Es geht dabei um berufliche Förderung, um eine positive Entwicklung im Arbeitsalltag und um die Vermittlung von Strukturen im Arbeitsprozess. Langfristiges Ziel ist die Eingliederung in den Arbeitsmarkt.

Wohnen

Die jungen Menschen wohnen unter der Woche am Hof oder in einer zugehörigen Außen-WG, das Wochenende verbringen sie (im Regelfall) bei ihren Familien.

Zu Beginn wohnen die Jugendlichen direkt am Standort Hof Tollet oder in Taufkirchen an der Pram. Untergebracht sind sie im eigenen Zimmer mit Bad/WC, bilden aber mit sieben bis acht Jugendlichen eine Wohngruppe. Diese teilt sich gemeinsam eine Küche und einen Gemeinschaftsraum. Mit der Unterstützung unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter erlernen und üben sie jene Grundkompetenzen, die als Basis für ein gelungenes Zusammen- und Arbeitsleben erforderlich sind. Dies erfolgt zu Beginn in Vollbetreuung, später mit Teilbetreuung. Hier lernen sie, sämtliche Hausarbeiten und die Versorgung eigenverantwortlich zu übernehmen.

In der Teilbetreuung wohnen die jungen Erwachsenen in einer Wohnung in einer allgemeinen Wohnanlage, meist zu viert. Gemeinsam mit den anderen meistern sie dort ihr Leben weitgehend selbstständig. Eine Betreuerin bzw. ein Betreuer kommt nur mehr gelegentlich vorbei.

Die unterschiedlichen Freizeitmöglichkeiten am Hof Tollet und in Taufkirchen an der Pram sind:

fünf junge Menschen sitzen bei einem gedeckten Tisch und lachen
  • Fun-Court
  • Fußball-Platz
  • Lama-Wanderungen
  • Lagerfeuer
  • grüne Umgebung mit Wald und Wiese
  • Wuzzl-Tisch
  • Gemeinschaftsräume
  • Sofalandschaften
  • alte Kinosessel zum Abhängen
  • sehr gute öffentliche Verkehrsanbindung

Genauere Informationen zu den jeweiligen Angeboten auf dem Hof Tollet und in Taufkirchen an der Pram gibt es direkt beim Hof Tollet!

Hof Tollet
Winkeln 14
4710 Grieskirchen
Tel. +43 7248 62967
E-Mail:
tollet@fokusmensch.info

Leitung: MMag. Thorsten Hoffmann

Das Land OÖ finanziert die im oö. Chancengleichheitsgesetz vorgesehenen Maßnahmen.