Arbeit

ältere Frau arbeitet bei Tisch mit kleinen Holzstücken, bunt bemalte Papiersäcke stehen daneben

Fokus Mensch richtet sich mit seinem Arbeitsangebot nach den Fähigkeiten und Bedürfnissen seiner Kundinnen und Kunden, also den Menschen mit Behinderung.

Unabhängig von Alter, Ausbildung und Grad der Behinderung bemühen wir uns, in unseren Einrichtungen für alle Menschen eine passende Arbeitsmöglichkeit bieten. Von der Lohnfertigung für die Industrie über Küchenarbeiten oder anderen Arbeiten in Betrieben und Mithilfe in der Landwirtschaft bis hin zu Kreativarbeiten spannt sich unser Angebot.

Begleitet werden unsere Kundinnen und Kunden dabei von unseren engagierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, die ihren Fokus stets auf den Menschen als Ganzes mit seinen Fähigkeiten und Potenzialen legen.

Nahezu alle Kundinnen und Kunden in unseren Einrichtungen beziehen dank ihrer Arbeit ein eigenes Einkommen und sind damit auch kranken- und sozialversichert. Sie sammeln dadurch wertvolle Versicherungsjahre für ihre eigene Pensionsvorsorge.

Fokus Mensch bietet

Berufliche Qualifizierung

Die Berufliche Qualifizierung richtet sich vorwiegend an junge Menschen nach der Pflichtschule, die für den Start ins selbstständige Leben und in die Arbeitswelt etwas Unterstützung und Aufmerksamkeit wollen und schätzen – sei es aufgrund persönlicher Herausforderungen, einer Lernschwäche oder anderen Einschränkungen.

Bei Fokus Mensch bemühen wir uns gemeinsam um eine Anstellung auf dem ersten Arbeitsmarkt und unterstützen betroffene Menschen auch auf dem Weg zur Lehrstelle oder zur Teillehre. Dabei stehen die jungen Menschen von Anfang an in einem vollversicherten Dienstverhältnis und sind eine anerkannte Arbeitskraft.

Angeboten wird die Berufliche Qualifizierung in unserer Einrichtung Hof Tollet /Taufkirchen an der Pram

Geschützte Arbeit

Die Geschützte Arbeit richtet sich an jene Menschen, die sich mit ihren Fähigkeiten auf dem Arbeitsmarkt einbringen können und wollen, allerdings (vorübergehend oder auch dauerhaft) etwas Unterstützung dafür benötigen. Schwerpunkte sind die berufliche Förderung, eine positive Entwicklung im Arbeitsleben und die Vermittlung von Strukturen im Arbeitsprozess.

Dank der Geschützten Arbeit können sich die betreffenden Menschen produktiv einbringen und mitarbeiten, sei es bei einem externen Betrieb oder in der hofeigenen Werkstätte. Die Geschützte Arbeit trägt also wesentlich dazu bei, das eigene Leben selbstbestimmt gestalten zu können und sich aktiv in der Gesellschaft zu beteiligen.

Geschützte Arbeit bietet den Menschen damit die Möglichkeit, sich über einen längeren Zeitraum weiterzuentwickeln und die eigenen Ressourcen auszubauen. Langfristiges Ziel ist die Eingliederung in den konventionellen Arbeitsmarkt.

Angeboten wird die Geschützte Arbeit in unserer Einrichtung Hof Tollet /Taufkirchen an der Pram 

Vermittlung auf den ersten Arbeitsmarkt

Das Angebot GEH (Gemeinsam Erfolg Haben) richtet sich an junge Menschen mit erhöhtem Förderbedarf und hat zwei zentrale Aufgaben: Praktikumssuche und Arbeitsplatz-Vermittlung.

Zu Beginn werden die Jugendlichen und jungen Erwachsenen bei der Praktikumssuche unterstützt. Sie lernen dabei:

  • ein für sie geeignetes Praktikum auf dem ersten Arbeitsmarkt zu suchen
  • Lösungen bei Problemen im Praktikum zu entwickeln
  • dank Feedback ihre Stärken und Verbesserungspotenziale besser kennen
  • arbeitsbezogene Krisensituationen eigenständig zu meistern

Die jungen Menschen werden von unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern optimal begleitet und unterstützt. Diese agieren als Stütze und sind als Ansprechpartner für den jeweiligen Praktikumsbetrieb ein wichtiger Verbindungskontakt.

Ziel ist es, dass die Jugendlichen nach einem (längeren) Praktikum in ein fixes Arbeitsverhältnis wechseln können. Diesen wichtigen Schritt unterstützen unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aktiv und setzen sich nachhaltig für die Vermittlung auf den ersten Arbeitsmarkt ein.

Darüber hinaus bemüht sich GEH um eine Sensibilisierung von Unternehmen, damit weitere Arbeitsplätze für junge Menschen mit erhöhtem Förderbedarf geschaffen werden.

Angeboten wird GEH im Rahmen der Beruflichen Qualifizierun in unserer Einrichtung Hof Tollet / Taufkirchen an der Pram

Ansprechpartnerin: Christina Kaser 

Gefördert vom Logo Sozialministeriumservice

Fähigkeitsorientierte Aktivität mit Integrativer Beschäftigung

Am Gesellschafts- und Arbeitsleben beteiligt sein und sich als Mensch mit seinen Fähigkeiten einbringen ermöglicht die Fähigkeitsorientiere Aktivität.

In Form von organisierter Tagesstruktur bietet diese Dienstleistung vielfaltige Tätigkeitsfelder in der Arbeitswelt, die sich an den Talenten und Stärken der Menschen mit Behinderung orientieren.

Ein Teilaspekt der Fähigkeitsorientierten Aktivität ist die Integrative Beschäftigung. Hierbei leisten Menschen mit Behinderung auch außerhalb der eigenen Einrichtung und Werkstätten in verschiedenen Partnerbetrieben der regulären Arbeitswelt einen wertvollen Arbeitsbeitrag. Integrative Beschäftigung trägt erheblich zur sozialen Integration von Menschen mit Behinderung im Gesellschafts- und Arbeitsleben bei.

Angeboten wird die Fähigkeitsorientierte Aktivität in unseren Einrichtungen Feichtlgut und Hof Schlüßlberg.